Meinung Dritter

BERATUNG ANDERWEITIG / MEINUNG VON DRITTEN

Wenn Sie Rat und Hilfe von einer unabhängigen medizinisch ausgerichteten Stelle suchen, die nicht von den Interessen eines Reha-Leistungsträgers abhängig ist, dann stehen Ihnen auch zwei andere Wege offen:

1. Sie können sich in einer Selbsthilfe­gruppe von Menschen mit gleichen oder ähnlichen Beschwer­den, Behin­de­run­gen oder Leiden treffen und Erfah­run­gen austau­schen, aber auch um sich gegenseitig zu unterstützen, zu helfen, zu beraten. Solche Gruppen nennt Ihnen gern die für den Kreis Viersen zuständige Selbsthilfe-Kontaktstelle „BIS e.V. – Beratung. Information, Selbsthilfe“ ein­schließ­lich Treffzeit und -ort auch am Telefon: BIS e.V. – Beratung, Information, Selbst­hil­fe, Klosterstr. 5, 41379 Brüggen, Tel. 02163 5622 E-Mail: imfo@bis-brueggen.de. (Die BIS pflegt übrigens auch die Homepages www.selbsthilfenetz.de und www.familienratgeber.de im Internet ein, die dem Nutzer bei der Suche nach gleich Betroffenen viel­leicht weiterhelfen können). Wenn es eine solche Gruppe hier in der näheren Umgebung nicht gibt, kann die BIS Ihnen eine solche in der Umgebung nennen oder sie unterstützt Sie bei der Gründung einer neuen Selbsthilfegruppe, ausreichende Teilnahme vorausgesetzt. .

2. Seit 01.01.2018 greift das Bundes-Teilhabegesetz BTG von 2016. Das Gesetz verfügt nicht nur das Ende der regionalen gemeinsamen Servicestellen, sondern schafft auch etwas Neues, nämlich kosten- und gebührenfreie Ergänzende Unabhängige Teilhabe-Beratung.

Diese Stelle ist ergänzend tätig zu den Beratungsstellen der Krankenkassen, Verbände, Firmen usw. aber unabhängig von den Beratungsangeboten der Kommunen. Krankenkassen, Vereinen oder Firmen, bietet aber Beratung unter Beteiligung selbst betroffener  unabhängiger Berater. Diese werden derzeit (Stand April 2018) im Kreis Viersen aufgebaut- Welche Berater wann und wo tätig sind, das erfahren Sie ebenfalls bei der BIS e.V., Tel. 02163 5622.

Bitte sprechen Sie den Namen der EUTB so:  Eh – Uh – Teh – Beh! Denn EUTB hat nichts mit der Europäischen Union zu tun.

Internet:  www.teilhabeberatung.de unter dem Suchwort „Viersen“ Kontakt und Vermittlung zu den vier Beratern gibt es ebenfalls bei der BIS (Siehe oben).

NB: In Sachen Pflege steht eine (kostenpflichtige!) hauptberufliche unabhängige Bera­terin in Sachen Pflege, Pflegekasse und -versicherung bereit, um für Sie das Beste herauszuholen. Sie klärt zuerst, was es kosten kann und ob die Pflegekasse die Kosten übernimmt.

>> Brigitte Vrenken, Pflegeberatung, De-Ball-Str. 34, 41334 Nettetal, Tel. u. Fax 02153 953595