Veranlassung

Die Veranlassung dazu, dieses Verzeichnis der Hilfen, Dienste und Leistungen für Menschen mit Behinderungen im Kreis Viersen zu erstellen, gab dankenswerter Weise der Beauftragte für Fragen der Menschen mit Behinderungen der Stadt Viersen, Herr Dipl. Soz. Arb. Bernd Ehren-Etzkorn. Er verwies zurecht darauf, dass es in anderen deutschen Städten solche Verzeichnisse – teils unter völlig anderen Namen – gibt. Diese helfen den in der sozialen Arbeit mit Menschen mit Behinderungen und diesem Personenkreis selbst, den Überblick über das „Angebot“ vor Ort zu wahren. Nicht jeder kann alles wissen.

Die Bundes- und die Landes-Regierung haben in Buchform Ratgeber herausgegeben, die ausführlich und verbindlich daüber Menschen mit Behinderungen informieren, was ihnen zusteht. Diese Ratgeber-Bücher  können aber verständlicher Weise in solchen bundesweit gültigen Büchern keine Kontaktdaten der Stellen draußen im Lande oder hier vor Ort benennen. Insofern versteht sich dieses Verzeichnis als Ergänzung und Konkretisierung der o.e. Ratgeber hier vor Ort, nicht zuletzt dadurch, dass alle Stellen hier alphabetisch nach Namen sortiert werden. So mag diese Veröffentlichung den Fachleuten ebenso dienlich sein, wie dem unerfahrenen Menschen, der unerwartet hier im Kreis Viersen mit einer Behinderung leben muss.

Diese Veröffentlichung wendet sich also

> an Menschen mit Behinderungen im Kreis Viersen. Ihnen soll aufgezeigt werden, > was es an Hilfen, Diensten oder Leistun­gen für sie im Kreis Viersen gibt und von wem diese erbracht werden.

Daher der Arbeitstitel WAS VON WEM? „Einrichtungen“, das sollen Hilfen, Dienste und Stellen sein, die Men­schen mit Behinderungen speziell im Blick haben. Nur in Ausnahmefällen sind solche aufgeführt, bei denen – erfreulicher Weise – auch Menschen mit Behinderungen wie alle anderen Bürger wie selbstverständlich willkom­men sind und als Nutzer und Kunden angesehen werden.

Es wird allerdings darauf verzichtet, die Namen von leitenden oder fachkundigen Personen wie Firmeninhabern, Behördenleitern, Geschäfts­führern, Abteilungsleitern oder Sachbe­arbeitern zu nennen. Denn: Wechseln diese Personen, dann lässt das diese Veröf­fentlichung schnell als überholt erschei­nen. Für Unterstützung aus diesen Orten, sei im Voraus schon Dank gesagt. Bitte melden Sie sich unter meiner eMail-Adresse: info@teilhabe-im-kreis-viersen.de